EMPORA wurde bei der diesjährigen Smart Grids Week in Salzburg mit dem Smart Grids Pionier 2013 Preis ausgezeichnet. Unter dem Titel "Green Energy to Go" wurden Lösungen für die gesicherte Bereitstellung von Energie aus erneuerbaren Quellen für Elektromobilität präsentiert.

green energy to go

Der Preis wird jährlich bei der Smart Grids Week vom BMVIT (Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie) vergeben und zeichnet innovative Lösungen aus, die im Rahmen der Posterausstellung gezeigt werden. EMPORA hat im Themengebiet „intelligente Ladeinfrastruktur" Lösungen für die gesicherte Bereitstellung von Energie aus Erneuerbaren Quellen für Elektromobilität erarbeitet. So wird das Dargebot von Strom aus Erneuerbaren Quellen mit den Ladewünschen der Kunden intelligent verknüpft, um mittels Ladesteuerung einerseits die Batterien der Autos zeitgerecht zu laden, auf der anderen Seite aber auch die Stromnetze zu schonen. Mit der Systemlösung ist es auch möglich, Prognosen über die Verfügbarkeit von Strom aus Erneuerbaren mit Ladewünschen der Kunden abzugleichen und so ein Optimum für Kunden, Netze und Stromlieferanten zu generieren.